Mediapreneure
> > WordPress verstehen: 60 Minuten zuhören und lernen

WordPress verstehen: 60 Minuten zuhören und lernen

Journalisten brauchen eine eigene Website. Sie müssen ihre Leistungen definieren, ihre Qualität mit Referenzen belegen, eine Kontaktadresse hinterlassen. Und natürlich hilft es Journalisten bei der Selbstvermarktung, wenn sie dort auf der eigenen Website permanent als Experte auftreten und zu ihrem Thema publizieren. WordPress verstehen: Unter diesem Link kostenlos lernen!

Wordpress verstehenNicht wenige Journalisten scheuen diesen einen Schritt zur Selbstvermarktung. Entweder ist ihnen die Technik lästig. Oder sie wissen einfach nicht, wo sie anfangen sollen. Natürlich kann man eine Agentur oder einen Freund mit der Installation einer Website beauftragen. Nur hat dieses Vorgehen einen großen Nachteil. Bestenfalls wird man als Journalisten abhängig von Dritten, um die Website am Laufen zu halten. Schlimmstenfalls muss man für die Installation und Betreuung der Website bezahlen. Nicht selten werden monatlich 500 Euro verlangt. Das muss nicht sein, nur weil man WordPress verstehen will.

WordPress verstehen und die Website betreiben

Wordpress verstehen

Die Mediapreneure haben eine kostenlose Video-Schulung („Webinar“) im Angebot. Man muss sich nur anmelden und einen Termin aussuchen – dann kann man bequem von zu Hause 60 Minuten lang zuhören und lernen. That’s it. Auf Wunsch stehen wir im Team für Rückfragen zur Verfügung. Es ist uns ein aufrichtiges Anliegen, dass immer mehr Journalisten WordPress verstehen lernen.

WordPress Schritt für Schritt lernen

Schritt für Schritt erklären wir in nur einer Stunde, wie man eine Domain reserviert, eine Datenbank beansprucht und anschließend WordPress hochlädt und verbessert. Und wir schenken jedem Teilnehmer ein für Google optimiertes WordPress Design („Theme“). Bloggen ist ja so einfach und macht Spaß. Nebenbei kann man sogar Geld verdienen.

Wie man das macht? Hier nur ein Beispiel: Auto-Kombi. Unter http://www.kombi.de/hundetransportbox/ werden Hundetransportboxen verkauft. Obwohl der Website-Betreiber nicht eine einzige Hundetransportbox selbst auf Lager hat – sondern nur zu Amazon vermittelt und seine Provision monatlich vom Verkäufer erhält. So sind im Monat ein paar hundert Euro drin.

Wie das geht: Unter diesem Link hier einen freien Termin auswählen und unverbindlich den Anmelde-Button klicken! Weitergehende Informationen reichen wir dann nach.

Pit Gottschalk hat als Entrepreneurial Journalist und Digital Publisher Medienmarken wie Sport-Bild und Top.de aufgebaut und geprägt. Er ist Board Member in der International News Media Assoziation (INMA) und berät weltweit Medienunternehmen Weitere Artikel von Redaktion