Mediapreneure
> > 10 Fragen an

Kategorie 10 Fragen an

10 Fragen an Branchen-Experten

In unserem Magazin erzählen wir Beispiele und Verfahren, wie Journalisten mit ihrer Arbeit erfolgreich im Internet arbeiten können. Tools, Plattformen Geschäftsideen: Die Möglichkeiten sind grenzenlos. In der Kategorie "10 Fragen an" fragen wir konkret Branchen-Experten, welche Erfahrungen sie persönlich gemacht haben und welche Empfehlungen sie Kollegen geben können. Die Kategorie "10 Fragen an" geht auf die jeweils spezielle Problemstellung ein, zum Beispiel wie man einen Newsletter wie das Hamburger Tagesjournal betreibt, wie man aus der Suchmaschine Traffic auf Kfz.net leitet, wie man als Journalist im Newsroom überlebt oder als Journalist in der freien Wirtschaft, warum ein Wechsel aus der Redaktion zur eigenen Website interessant sein könnte. Fragen über Fragen, die wir auf zehn begrenzen - und beantworten.

Beiträge in der Kategorie "10 Fragen an"

Reiseblogs: 10 Fragen an Vanessa Pur

Vanessa Pur fällt bei jedem ihrer Blogposts auf. Auf den Fotos in ihrem Reiseblog zu sehen: Vanessa Pur in Highheels, Vanessa Pur im Luxus-Hotel, Vanessa bei den schönsten Dingen des Lebens. Sie schreibt, zeigt Fotos und dreht Videos. Ist das noch Bloggen...mehr erfahren

Scribershub: 10 Fragen an Sabine Fäth

Mit Scribershub möchte die Hamburger Journalistin Sabine Fäth Freie Journalisten an Auftraggeber vermitteln. Ein mutiges wie notwendiges Unterfangen: Freie Journalisten verdienen in überschaubaren Dimensionen Geld, wie die Erhebung von Mediapreneure...mehr erfahren

10 Fragen an Dietmar Schantin über Newsrooms

Dietmar Schantin hat Journalisten modernisiert, ohne dass die es gemerkt haben… In seiner Funktion vorher beim Publisher-Verband Wan/Ifra und jetzt als Leiter beim Institut für Medien-Strategien in London ("institute for media strategies") baut der...mehr erfahren

Hamburger Tagesjournal: 10 Fragen an Mathias Adler

Als die Wochenzeitung "Die Zeit" kürzlich den Start eines Hamburg-Newsletters mit Namen "Elbvertiefung" ankündigte, sah der Branchendienst Meedia eine digitale Konkurrenz für die Mopo und das Abendblatt in Hamburg. Was übersehen wird: Newsletter sind...mehr erfahren